3. Rang am Verticale d’Hauterive NE – 10.11.2019

Nach einer schwierigen Berglaufsaison (nur 2 Läufe gemacht) freue ich mich, wieder einmal an einem richtigen Berglauf teilnehmen zu können – 3,8 km lang und 659 m Höhendifferenz! Der Start ist in Hauterive am schönen Neuenburgersee und das Ziel auf dem Chaumont. Wie man den vielen Höhenmetern (im Verhältnis zur Streckenlänge) entnehmen kann, führt die Strecke ohne Umwege direkt zum beliebten Aussichtspunkt des Neuenburger Juras.

Am Morgen beim Start ist es nicht viel über 0°C. Aber nach den ersten 500 Metern geht es nur noch steil hinauf und das Frieren vergeht von selbst…

Mit den Voraussetzungen, dass ich keine Wettkampfroutine mehr habe und ich zwar eine gute Basis habe, aber nicht in Topform bin, läuft es mir sehr gut. Ich starte nicht zu schnell und überhole weiter oben immer wieder Läuferinnen und Läufer. Im Ziel angekommen, freue ich mich über das gute Resultat und habe schon Vorfreude aufs nächste Jahr – dann will ich richtig angreifen 😉 !

Der Chaumont liegt noch im Nebel…
Der schöne Hafen von Hauterive

Podestplätze am Bärner Bärgloufcup Gurten/Ulmizberg BE – 5./9.8.2019

Nach langer Lauf- und Wettkampfpause ist mir das Comeback gelungen: 3. Rang auf dem Gurten und 2. Rang auf dem Ulmizberg. Ich habe noch ein wenig Rückstand auf meine persönlichen Bestzeiten, trotzdem mein Fazit: „I bi wider bi dä Lüt“! Aber vor allem freue ich mich darüber, wieder Bergläufe machen zu können!