2. Rang am Bärner Bärgloufcup Belpberg BE – 11.8.2021

Vom Gurtenberglauf habe ich mich gut erholt und weiss nun, dass ich in Form bin. Ich freue mich sehr auf den Belpberg! Es ist der 3. Lauf des Cups. Er ist 4,7 km lang und hat eine Steigung von 350 Metern. Heute werde ich versuchen, nicht so schnell zu starten wie am Gurten, damit ich auf der 2. Hälfte des Laufes noch etwas aufdrehen kann.

Nach dieser kalten und verregneten Zeit ist es nun doch noch sommerlich warm geworden! Bei Sonnenschein und heissen 29°C starten wir pünktlich um 19.00 Uhr in Belp. Im Gegensatz zum Gurtenlauf am Montag ist der erste Kilometer hier flach. Ich bin gut unterwegs, nicht zu schnell, aber auch nicht langsam. Schon bald kommt die Abzweigung in den Wald und es wird gleich ziemlich steil. Der Waldweg ist teilweise recht matschig vom ewigen Regen der vergangenen Zeit.

Nach dem steilen Waldpfad wird es flacher und es folgt ein kurzer Abstieg, wo ich mich von Monique Hofer etwas abhängen lasse. Ich fühle mich gut und merke, dass ich dieses Mal auf der zweiten Streckenhälfte noch Reserven habe. Locker nehme ich die nächste Steigung in Angriff. Anschliessend überhole ich Monique, steigere nun mein Tempo und versuche, dieses bis ins Ziel durchzubringen. Der letzte Kilometer ist hart, ich will mit dem Tempo nicht nachlassen und muss beissen bis zur Ziellinie, aber ich schaffe es: Mit einer Zeit von 25:10 werde ich hinter Alexa Burger 2. Frau! Dritte wird Monique Hofer, auf die ich stolze 23 Sekunden herausgeholt habe. Als Vierte kommt Gertrud Wiedemann ins Ziel. Meinen Plan mit der Streckeneinteilung habe ich dieses Mal super umgesetzt! Ich habe nun auf der zweiten Streckenhälfte sogar die schnellste Zwischenabschnittszeit bei den Damen 😉

Es ist immer eine Riesenfreude, an den schönen Läufen des Berner Berglaufcups dabei zu sein! Die Rennen sind immer sehr gut organisiert und die Stimmung ist super! Es „fägt“ einfach!

3 Gedanken zu „2. Rang am Bärner Bärgloufcup Belpberg BE – 11.8.2021“

  1. Es ist eine Freude, dich laufen zu sèhen und diese Motivatuon, Spannung und Leidenschaft auch aus deinen Rennberichten zu lesen.
    Ich drücke feste die Daumen, dass du deine Form weiter umsetzen kannst – mit der erforderlichen Geduld und Rücksicht. Toitoitoi!

  2. Hoffentlich sehen wir uns bald mal wieder! Ich stehe immer gerne gemeinsam mit Dir an einer Startlinie und schätze unsere Unterhaltungen davor und danach über das Laufen, das Training oder einfach das Leben sehr! Bleib weiter so fit und keep running and cycling!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.